Unser Küchenleiter empfiehlt

Lammhaxe auf Kartoffelgemüse und Basilikumpesto ( 4 Personen)

Zutaten:
1 Lammhaxe à 500 g pro Personen
4 gehackte Knoblauchzehen
Öl ( Olivenöl) zum Anbraten
600 ml guten Rotwein, am besten den man auch zum Essen trinkt
1 kg Kartoffeln
1 kg Gemüse (Bohnen, Zucchini, Auberginen, Paprika und Tomaten)
Salz und Pfeffer
1 TL Rosmarin
1 TL Thymian
1 TL Kräuter der Provence

Für das Pesto:
1 Bund Basilikum
4 Knoblauchzehen
50 g Pinienkerne
100 g Parmesan oder Pecorino
Olivenöl je nach Bedarf

Zubereitung:

Die Lammhaxen mit Salz und Pfeffer einreiben. Anschließend braten Sie die Haxen in einem Bräter mit gutem Olivenöl von allen Seiten scharf an. Dann geben Sie den gehackten Knoblauch hinzu und braten ihn mit an. Danach löschen Sie den Ansatz mit dem Rotwein ab. Schließen Sie den Bräter und stellen Sie ihn in den vorgeheizten Backofen (200° Celsius) – lassen Sie nun die Haxen eine halbe Stunde schmoren, wobei Sie sie gelegentlich wenden und mit dem Bratensaft-Wein-Gemisch beträufeln sollten.

Zwischenzeitlich können Sie die Kartoffeln schälen, waschen und vierteln. Nach Ablauf der halben Stunde geben Sie die Kartoffeln dem Fleisch hinzu und lassen das Ganze eine weitere halbe Stunde garen. In der Zwischenzeit können Sie das Gemüse vorbereiten:

Das Gemüse waschen und in die gewünschte Form schneiden (Würfel, Stifte, …). Nach einer halben Stunde legen Sie das Gemüse mit in den Bräter, würzen es mit Salz, Rosmarin, Thymian und Kräuter der Provence und schieben es für weitere 10 Minuten wieder zurück in den Ofen.

Zwischenzeitlich bereiten Sie das Pesto zu:

Pinienkerne, viel frisches Basilikum und Knoblauch werden mit einem Mixer zerkleinert. Tipp: Verwenden Sie nicht zu viel Knoblauch, weil dieser sonst den Basilikumgeschmack überdeckt. Anschließen geben Sie nach und nach das Olivenöl hinzu, bis alles zu einer cremigen und dickflüssigen Masse wird.

Zum Schluss geben Sie den gerieben Parmesan oder Pecorino dazu uns schmecken es mit Salz und Pfeffer ab.

Sobald das Fleisch schön zart ist (Drucktest), die Kartoffeln und das Gemüse weich, aber nicht zu weich, wird angerichtet. Dazu nehmen Sie die Haxen aus dem Bräter, legen die Kartoffeln mit dem Gemüse mittig auf den Teller und beträufeln diese mit dem Bratensaft. Die Haxen werden daneben angerichtet. Der Tellerrand wird mit ein paar Tropfen des Pestos und einem frischen Rosmarinzweig ansprechend dekoriert.

Guten Appetit, Ihr Andreas Frickel.